Kreisgruppe Lübeck

Schöne neue Rohstoffwelt

Die Ressourcen auf unserer Erde sind nicht endlos nutzbar! Diese einfache Erkenntnis müsste eigentlich das Denken und Handeln aller Menschen bestimmen, doch die Realität sieht bekanntermaßen leider anders aus. Egoistisch werden alle verfügbaren Rohstoffe genutzt, um die Menscheiht mit Energie zu versorgen und um jede Menge Produkte herzustellen. Wird diese Vorgehensweise kritisiert, heißt es: Die Nachfrage bestimmt das Angebot! Aber ist das wirklich so einfach?

Ein Beispiel für die Verschwendung von Ressourcen ist der ach so praktische Kunststoff: Vielfältig einsetzbar, kostengünstig herzustellen und beständig gegen äußere Einflüsse - leider. Denn genau das ist das Problem: Das Material bleibt uns ewig erhalten und belastet die Umwelt und unsere Gesundheit!

In Form von Mikroplastik steckt der Kunststoff z.B. in folgenden Produkten: Als Füllstoff und Bindemittel in Kosmetika und Hygieneprodukten, als Schleifmittel in Zahnpasten und Peelings, in Form von sysnthetischen Fasern in Kleidung und auch im Abrieb von Autoreifen.

Und wo bleibt der ganze Kram?
--> Plastikmüll liegt in Städten, in der Landschaft und an den Stränden.
--> Riesige Plastikmengen schwimmen auf den Weltmeeren, mit tödlichen Folgen für Vögel,
     Fische und Meeressäuger.
--> Mikroplastik findet sich mittlerweile in fast allen Gewässern und in den Böden.

Trotz dieser Erkenntnis gibt es immer mehr Verpackungen auf der Welt. Warum nur? Es muss unbedingt ein Umdenken in der sorglosen Verwendung des künstlichen Stoffes 'Plastik' stattfinden. Oberstes Ziel sollte daher die Müllvermeidung sein. Denn eins ist sicher: Nichts auf der Erde kommt weg! 

Der BUND Lübeck kämpft im Arbeitskreis 'Besser ohne Plastik' gegen die sinnlose Verwendung von Plastik. Weitere Infos zu einigen unserer Themen sind in der rechten Spalte unter 'BUND-Arbeit gegen die Plastikflut' aufgeführt. Und wer beim Widerstand gegen die Rohstoff-Verschwendung dabei sein möchte, kann sich gern melden (--> Mitmachen).

Und wer kümmert sich darum?

BUND-Arbeitskreis
'Besser ohne Plastik'

Kontakt über die BUND-Geschäftsstelle:
Tel.: 0451/76666 oder
Mail: info@bund-luebeck.de

BUND-Arbeit gegen die Plastikflut

BUND-Einkaufsratgeber

Foto: Stephan Glinka (BUND)

Der beliebte Einkaufsratgeber 'Mikroplatsik und andere Kunststoffe in Kosmetika' steht als Download auf der website des BUND-Bundesverbandes HIER zur Verfügung.

BUND-Bestellkorb